4. Oktober 2012

Koh Samui abseits der bekannten Wege


Koh Samui Rundfahrt 10/12 auf einer größeren Karte anzeigen

Ein Freund von mir und ich hatten es schon seit längerem vor einmal quer durch die Berge von Maenam im Norden nach Lamai im Süden der Insel zu fahren. Jetzt bot sich die Gelegenheit, da ein anderer Bekannter, der mit seiner (deutschen) Frau hier schon seit 16 Jahren lebt, anbot diese Tour zu "führen" und auch gleich noch den Besuch aus Deutschland einmal das andere Samui zu zeigen. Schnell war ein Termin gefunden und auch das Wetter gestern spielte mit.
Man kommt natürlich nicht drumherum auch die Ringstrasse oder andere "Hauptstrassen" zu benutzen. Im Süden der Insel sind diese aber wenig befahren im Vergleich zu der Ringstrasse.
Los ging es von einem kleinen Thaishop, den ein anderer Freund und Mitfahrer für seine Frau eingerichtet hat, in Richtung Maenam. Dort dann gleich in die Soi 1, die in die Berge geht. Man musste nicht allzu weit fahren bis die Häuser weniger wurden und sich mehr und mehr pure Natur zeigte.
Auf dieser Strecke sind die Berge nur bis ca. 430 Meter hoch. Aber ein bisschen mit dem Moped umgehen sollte man schon.

Blick auf die Bucht von Lamai.

Gruppenbild mit Dame.

Der Ausblick ohne Gruppe und schon etwas näher an Lamai.

Weiter auf dem Weg Richtung Lamai ins Tal.

Eine absolute Seltenheit in der Gegend, ein Haus.

Kurz vor Lamai. Hier macht das Moped fahren noch richtig Spass.

Sieht aus wie ein Elefant von hinten. Oder??

Von Lamai aus ging es dann weiter auf der Ringstrasse richtung Süden. Siehe orangene Linie entlang der Strasse auf der Karte oben. Dann noch die 4170 immer weiter nach Süden. Das kennt man eigentlich schon wenn man mal eine Tour über die Insel macht. Evtl. auch weil dort die Rum-Destillerie von Samui liegt.
Nach einer kurzen Mittagspause gings dann aber auf absoluten Nebenstrassen, die auf keiner Karte zu finden sind weiter quer durch Palmenwälder nach Taling Ngam. Diesem Weg muss man einfach kennen sonst kommt man da nie hin oder durch. Aber unser Guide hatte nicht zu viel versprochen.


Bei Taling Ngam kommt man dann beim Intercontinental Hotel raus. Hier werden die Gäste im Golfbuggy rum gefahren.

Hier sind wir schon wieder auf dem Rückweg auf der Ringstrasse. Das war einmal eine Kobra. Die erste die ich auf der Insel gesehen habe. Zum Glück kein lebendes Exemplar.

In Lamai ging es dann noch mal runter zum Beach um sich ein bisschen abzukühlen.


Zur Zeit ist ja keine Saison und entsprechen ruhig ist es z.Z. an den Stränden. Richtig zum geniessen.

Für alle, die auch die Tour durch die Berge machen wollen folgende Tipps:

Eine Landkarte von Samui mitnehmen!!! Volltanken!!!

Wenn man mit dem Auto diese Strecke fahren will, sollte es mind. ein Pickup sein, also ein Auto mit genügend Bodenfreiheit. An einem Berg klafft eine breite Spalte in der Fahrbahn, die es zu überwinden gilt.
Vorab sollte man sich beim Verleiher erkundigen, falls der es nicht gleich sagt, ob man mit dem Leihwagen in die Berge darf.

Wenn man mit dem Moped diese Strecke fahren will sollte man das Gerät schon einiger massen beherrschen. Nicht nur die Gefälle selbst, an denen man wissen sollte wie man bremst, auch die vielen Sandflecken, die von den Seitenwegen auf die Strasse reichen, sollte man zu nehmen wissen.
Zwei Erwachsene auf einer 110er Maschine, Honda Click usw. werden Mühe haben die Steigungen hoch zu kommen. Mit den neueren Hondas, Yamahas und Co. mit 125 ccm und noch grösseren Maschinen geht das natürlich Problemlos.

Entschädigt wird man mit einem Samui wie es vor so ca. 20 Jahren wohl überall aussah.

Kommentare:

  1. Hallo Jo, ...wunderschöne Bilder!!!
    Da wäre ich auch gerne dabei gewesen.
    PS: Ich muss gestehen,
    ich bin ein klein bissel neidisch. ;o)
    Viele Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy, Dankeschön. Es war eine wirklich schöne Tour, wenn auch etwas anstrengend. Aber es dauert ja nicht mehr lange, dann kannst du das auch live erleben... ;-))
      Viele Grüsse
      Jo

      Löschen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)