26. Februar 2013

Führerscheinprüfung in Thailand...


... die kann durchaus so ablaufen, wie in diesem Beitrag gezeigt.
Das Land and Transportation Department legt zwar Landesweit den Standard fest, aber wie überall in Thailand kann das schon differieren.
Hier wird nun gezeigt wie man einen Führerschein von Grund auf erwirbt. So wie es ein Thai auch machen muss.
Wenn man schon einen Führerschein hat, kann man diesen auch "einfach" auf einen thailändischen umschreiben lassen. Dann fällt, zumindest meistens, der Verkehrsfilm, die theoretische und praktische Prüfung weg.
Wie das hier auf Samui geht schreibe ich auch mal bei Gelegenheit...

Kommentare:

  1. Yo Jo, Thai-Führerschein. Kann man so oder so sehen...
    Ich find´s gar nicht so unrealistisch, wie die das händeln.
    1. Bei uns hockt man tagelang in den Theoriestunden
    und weiß später trotzdem nicht mehr, was der Fahrlehrer
    gelabert hat. Und um in der Theorie-Prüfung die richtigen
    Kreuze zu machen, würde es auch ausreichen, einfach
    zu Hause alleine die Bögen zu lernen.
    2. Man könnte mal die Unfallstatistiken studieren, aber
    an den meisten Unfällen in Thailand sind bestimmt nicht
    die lachsen Prüfungen Schuld, sondern eher die Mentalität
    der Fahrzeugführer, sowie Rasereien, Straßenzustände,
    Alkohol usw.. Das alles vernünftig gelehrt zu bekommen,
    und sich später auch daran zu halten, sind zweierlei Dinge.
    3. Wirklich Autofahren lernt man doch auch in Deutschland
    erst, NACHDEM man den Führerschein hat. Die richtige
    Fahrpraxis bekommt man nur durch häufiges Fahren.

    Aber wirklich amüsant, ist das Verhalten der Thais an den
    300-Sek.-Rot-Ampeln. Da kannst du dir mal ein Beispiel
    nehmen, Franz-Josef! Die schlendern nicht schicki-micki
    zum Friseur, sondern während des Wartens an der Ampel,
    reißen die sich die Nasenhaare selber raus!!!
    Das sind noch echte Männer!!! Nicht so verweichlicht
    wie ihr Farang-Luschis!

    :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandy,

      über die angewendete Praxis kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Es besteht hier in TH ja immerhin eine Führerscheinpflicht. Ich wage keine Prognose wieviel Prozent der Bevölkerung hier, die ein Moped oder Auto fährt, überhaupt einen Führerschein hat!!!
      Es kostet ja nur 300 Baht wenn man OHNE erwischt wird. Aber wo wird das wirklich kontrolliert ausser in Bangkok, Pattaya oder anderen grossen Städten. Hier auf Samui wohl eher per Zufall. Wenn man bei einer Helmkontrolle erwischt wird zahlt man auch nur 300 Baht, für den fehlenden Helm, egal ob man einen Führerschein vorweisen kann oder nicht.
      Desweiteren hat man ohne einen gültigen Thai-Führerschein keinen Versicherungsschutz der den Schaden eines Unfallgegners bezahlen würde.
      In dem Fragebogen und der "praktischen Prüfung" wurde ja viel auf richtiges Einparken und Vorfahrt geprüft. Trotzdem kann so gut wie kein Thai einparken, der hält einfach irgendwie an, Vorfahrt z.B. an einer Kreuzung, ja wer hat die? Aber die gibt es zumindest auf Samui nicht so oft.
      Aber trotzdem funktioniert es irgendwie...
      Ich würde ja auch mal gerne eine Unfallstatistik von Samui sehen - Samui gilt immerhin als gefährliches Pflaster für den Strassenverkehr - aber die gibt es genauso wenig wie z.B. eine der im Meer ertrunkenen Urlauber und Thais.
      LG Jo

      Löschen
  2. Hallo Franz-Josef,

    mir ist es egal, ob die Thais mit oder ohne Führerschein
    rumfahren. Jedenfalls bei den Schreckmomenten die ich
    auf Samuis Straßen erlebte, waren keine Thais, sondern
    jedes mal junge Europäer beteiligt! Männer aus Ländern,
    mit hohen Standards bei den Führerscheinprüfungen...

    PS: Sollten deine Langzeiterfahrungen andere sein,
    kannst du ja mit mir wetten. Immer wenn wir zusammen
    über die Insel fahren, führen wir unsere eigene Statistik...
    Für jeden Thai, der uns negativ auffällt, zahl ich abends
    dein Chang. Und für jeden europäischen Verkehrsrüpel
    spendierst du mir ´ne Diet Coke. :) ...Nur ein Scherz!
    Ich werde selbstverständlich nicht mit dir wetten.
    Schließlich will ich dich nicht abzocken, Kleiner! :))

    LG Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy,

      bez. der Farangs, die hier meinen sich im rechtsfreien Raum des Strassenverkehrs zu befinden, gebe ich dir vollkommen Recht. Das habe ich in einem Artikel hier auch schon geschrieben.
      Von daher würde ich eh nicht wetten. Ne Diet Coke (wenn es denn überhaupt sooo was sein muss) gebe ich dir auch gerne so aus ;-))
      LG Jo

      Löschen
  3. Hi Jo, das teilweise wilde Verhalten im Straßenverkehr,
    hat vermutlich was mit dem Limbischen System zu tun.
    Mit einer dermaßen schnellen technischen Entwicklung
    konnten die evolutionären Prozesse wohl nicht mithalten.
    Aber ein kleines bisschen Höhlenmensch steckt wohl noch
    in jedem von uns. In euch Männern natürlich viel mehr,
    als in uns Frauen!... ;)

    PS:
    Das Coke ausgeben vergiss mal schnell wieder!
    Ihr armen Farangs müsst in SOA schon genug
    Drinks spendieren... ;)

    LG Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandy,

      das limbische System umfasst ja einige Funktionen. Neben den Emotionen, dem Antrieb u.a. auch die indirekte steuerung der Nahrungsaufnahme, der Verdauung und des Sexuallebens. Wahrscheinlich sind die letzten 3 für den Fahrstil verantwortlich. Ich muss mal schnell...
      LG
      Jo

      Löschen
  4. Hallo Franz-Josef,
    du machst dich ein bissel lustig über mich, oder?
    Ich erkenne tatsächlich bei Einigen im Straßenverkehr
    die ureigensten Instinkte, die noch in uns stecken...
    Die Raserei, das übertriebene sich bemerkbar machen
    durch lautes Gasgeben, das Machtgehabe wenn es um
    die Einforderung der eigenen Vorfahrtsrechte geht...
    Einst waren solche Verhaltensmuster überlebenswichtig.
    Nur die Schnellsten waren auf der Jagd erfolgreich...
    Und mit viel Lärm und Gebrüll hat der Höhlenmensch
    dann versucht, beim Weib Aufmerksamkeit zu erlangen.
    Und nicht zu vergessen die Revierkämpfe untereinander.
    Wir sind noch lange nicht so zivilisiert wie wir glauben.
    Mir fällt es auch öfter mal schwer, mich zu benehmen
    und freundlich zu lächeln, in Situationen wo ich denke:
    "Ich würde jetzt zu gerne volle Kanne mit einer Keule
    meinem Gegenüber...!" So sind wir Menschen nun mal.
    Theoretisch auch völlig okay. Blöd wird´s nur, wenn
    manche den Affen machen, und damit nicht nur sich,
    sondern auch andere gefährden. Bei solchen Spinnern
    helfen auch die strengsten Führerscheinprüfungen nix.
    Deshalb finde ich die Thai-Prüfungen gut, so wie sie sind.
    ...und weil in dieser Form auch ICH eine Chance habe,
    zu bestehen... :o)))

    LG vom Neandertaler-Mädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandy,

      warum sollte ich mich über dich Lustig machen? War jedenfalls nicht meine Absicht.
      Zu all dem Machtgehabe und der rum Protzerei kommt hier in TH auch noch die manchmal geringe Hemmschwelle zur Gewalt. Da wird dann schon die Knarre aus dem Handschuhfach oder unter dem Sitz hervorgeholt. Mit zivilisiert hat das erst recht nichts mehr zu tun.
      Ich halte mich, nicht nur hier in TH, zurück, versuche vorausschauend zu fahren und möglichen brenzligen Situationen zu vermeiden. Gerade auch bei den Farangs.
      Damit "fahre ich am besten".
      Wg. dem Thaiführerschein musst du Dir keine Sorgen machen. Int. Führerschein mitbringen und umschreiben lassen. Da musst du nur die Sehtests und den Reaktionstest machen. Musst natürlich irgendeinen 1er Führerschein haben.
      LG from Apeman

      Löschen
  5. Hallöchen Jo, den 1er hab ich. Leider bekomme ich den
    Internationalen Führerschein nicht direkt im Austausch.
    Wer -wie ich- den rosafarbenen oder noch den grauen
    Papierlappen hat, muss damit zunächst die Ausstellung
    des neuen PLASTIK-KARTEN-Führerscheins beantragen.
    Und erst dann, mit dem neuen Plastikführerschein, kann
    man auch den Internationalen Führerschein beantragen.
    Na egal. Wat mutt, dat mutt!
    VLG Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandy,

      das ist richtig und ein guter Hinweis. Ohne die Plastikkarte gibt es keinen internationalen FS. Ich glaube ich ich habe das damals sogar in einem Aufwasch erledigt zu haben. Wie auch immer die Plastikkarte ist eh viel praktischer. Auch hier in Thailand, weil teilweise anerkannt. Wenn man länger hier bleibt ist aber der thailändische Führerschein notwendig und absolut empfehlenswert. Stichwort "Ausweisersatz" und Versicherungsschutz.
      VLG
      Jo

      Löschen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)