4. August 2012

We apologise for any inconvenience...

So oder so ähnlich stand es auf den Zetteln an den Kühlschränken aller Supermärkte oder 7/11 oder Family Marts. An den Bars und Restaurants wohl eher keine Zettel aber AUCH kein Alkohol.
Denn darum ging es am 02. und 03.08. von 00.00 Uhr am 02. bis 24:00 Uhr am 03.
Die Staatsreligion ist in Thailand der Buddhismus. Das ist ja so weit allgemein bekannt. Und an wichtigen buddhistischen Feiertagen darf in Thailand kein Alkohol verkauft oder (öffentlich) konsumiert werden.
Am 02.08. war Asanha Bucha, wohl der wichtigste buddhistische Feiertag überhaupt und am 03.08. Khao Phansa.
Schlechte Zeiten für Alkoholiker, den vergnügungssüchtigen Urlauber oder einfach nur für den, der abends zum Essen sein Bierchen geniessen will. Wenn er oder sie nicht weiss, wo er doch seinen Schlummertrunk herbekommt. Auf den Walking Streets in Chaweng (Donnerstag) und Bophut (Freitag) jedenfalls auch nicht. Da baut erst keine Bar ihren Stand auf sondern macht einen Tag Urlaub.
Aber es gibt ja genügend kleine "Tante Emma" Läden die Thaifamilien betreiben und, wenn man bekannt ist umso eher, einem 1, 2 Flaschen Bier verkaufen. Den Thais !! verkaufen die sowieso immer den begehrten Stoff. Aber Pssst, dass ist Top Secret :-)))

So ist das hier. Gesetze sind dazu da (manchmal) umgangen zu werden. Da fasst sich auch manchmal der Mönch an den Kopf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)