8. Dezember 2012

Blackout auf Koh Samui TAG 2

Tag 2

Der Tag fing gut an. Pünktlich um 8:00 Uhr gab es für unser Viertel Strom. Meine Holde machte sich sofort ans Wäsche waschen. Wer weiss wie lange der Strom fliessen wird. Nicht lange. Ich schaffte es gerade noch so mal wieder warm zu duschen. Zum rasieren reichte es dann aber nicht mehr. Um 9:20 Uhr war wieder alles vorbei.
Ein Blick in das Tiefkühlfach lies auch keine Freude aufkommen. So langsam taut alles auf. Wenn nicht bald dauerhaft Strom kommt ist alles hinüber. Also etwas einkaufen lohnt sich zur Zeit auch nicht unbedingt, da der Kühlschrank die Sachen nur warmhält.
Also muss man raus und sich etwas zu essen an einem der vielen Garküchen besorgen. Aber dazu braucht man auch Geld. Da Monatsanfang ist und man vom 1. – 3. Des Monats die ATMs meiden sollte, weil alle Thais ihre Rechnungen bezahlen, war Ebbe in der Kasse. Also musste ein ATM gefunden werden, der auch funktioniert. Ohne Strom und Internet geht da gar nichts. Da Feiertag war waren natürlich auch die Banken geschlossen. Aber ohne Strom und Internet ginge auch da nicht viel. Alle ATMs in der Nähe und die Ringstrasse lang waren Out of Order. Bleiben nur Lotus und Big C, die haben ja Strom. Und Internet? Im Lotus funktionierten genau 2 Automaten von ca. 20. Aber da, wie zu erwarten, lange Schlangen. Also keine Chance einen grösseren Betrag zu bekommen falls er nicht schon ganz leer ist wenn man dran kommt. Viele Touristen konnten allerdings die Steckdosen und das Wifi benutzen, das hier anscheinend funktionierte. Also auf zum Big C. Hier funktionierten ganze 4 ATMs von vielleicht 10. Und es gab keine langen Schlangen. Ich hatte sogar das Glück an einem Automaten gar nicht zu warten und die geforderte Summe an Bargeld zu bekommen. Mission erfüllt.
Der Rest des Tages dämmerte dann so vor sich hin. Abends hat man natürlich Lust auf ein kühles Bier. Also mal schnell zum nächsten Thaishop, nur in solchen bekommt man am Geburtstag des König etwas alkoholisches. Nebenbei noch schnell den Vorrat an Kerzen auffrischen. Jen mii (nix kalt) hies es gleich wg. dem Bier. Egal.
Da der Akku von meinem EeePC voll geladen war habe ich schon mal angefangen an diesen Artikeln hier zu schreiben. Alles etwas Mühsam bei Kerzenlicht aber ich habe ja Zeit. Und welch Wunder um 22:18 Uhr kam wieder mal ein bisschen Strom in unser Viertel. Also gleich die Wasservorräte auf gefüllt und gespült. Das Fernsehen ging auch und man konnte wenigsten mal die Kurznachrichten ansehen. Internet ging und geht natürlich nicht. Ok dann schaue ich um 00:00 Uhr noch die 15 Minuten Nachrichten auf der DW und lege mich ab. Ihr ahnt es: um 23:59 Uhr machte es Plopp…

Fortsetzung folgt...

Kommentare:

  1. Hallo Jo,
    interessante Berichte. Fast wie Robinson Crusoe. Stelle mir gerade vor, wie du mit Vollbart aussehen würdest. ...Lustiges Bild. :)
    LG Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy,
      so mein schreibtischfreier Sonntag ist vorbei. R.C. nee so war es hier früher jeden Tag B-) Wir sind nur von dem ganzen Technikkram zu abhängig. Andererseits ...
      Vollbart, so grau durchwachsen sieht echt sch...e aus. 2 Tage ist aber vertretbar ;-))
      LG Jo

      Löschen
    2. Hi Jo, letzte Woche machten wir übrigens einen Weihnachtsbummel durch Wiesbaden. (Was auch immer das jetzt mit Stromausfall zu tun hat!? Egal. ) ...Jedenfalls hast du nicht´s verpasst. Die Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt war so heiß, dass ich mir die Zunge verbrannte. Nach einer Weile war sie abgekühlt, aber dafür waren mir in der Zwischenzeit die Finger steif gefroren.
      Und ansonsten, ...naja, ...es war einfach nur nass und kalt, in deiner alten City.
      Hitze kann manchmal anstrengend sein. Aber Kälte tut weh! :(
      Bin also 100% bei dir => Living!Samui B-))
      LG Sandy

      Löschen
    3. Hallo Sandy,
      mit dem Stromausfall hat das wohl nicht viel zu tun. Aber du machst Fortschritte im Gedankenlesen. Gerade letzte Woche musste ich an Weihnachtsmarkt, Bratwurst und Glühwein denken und schreiben. Ein guter Freund verbringt nämlich diese Weihnachten, nach langer Zeit, mal wieder in DE. Genauer in der Nähe von Frankfurt. Von wo er mir auch diverse Bilder zukommen lies.
      Dicke Schuhe und Jacke, lange Hosen und Wollmütze. Sehr ungewohnt, wenn man jemanden fast nur im Samui-Outfit kennt.
      Na, dann bin ich doch lieber hier :-))
      LG Jo

      Löschen
  2. Einen wunderschönen Guten Abend, Jo!
    Danke, dass du es bei mir mit der exakten Zuordnung der Kommentare nicht so genau nimmst! Frauen halt,... ...die machen was sie wollen. :)
    Was genau berichtet denn eigentlich dein Freund? Fühlt er sich happy, in der alten Heimat, oder hat er die Ausgaben für den Flug schon bereut? Vielleicht schreibt er ja hier mal was darüber. Würde mich interessieren, wie er mit dem Wetter klar kam, usw.. Er kann doch schreiben, oder? :))
    (Mission "erste Feinde schaffen", habe ich wohl soeben erfüllt. Grins.)
    Also dann, bis demnächst!
    Viele liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)