25. Juni 2012

Flughafen Suvarnabhumi erringt neuen Weltrekord

Nicht nur unsere kleine Insel Koh Samui hat Probleme mit der Konstanz der Stromversorgung.
Am Donnerstag, 21.06.2012, fiel auf dem internationalen Flughafen in Bangkok der Strom für fast eine Stunde aus. Die Notstromversorgung funktionierte wohl auch nicht. Damit fiel auch das Radarsystem, incl. Ersatsystem, des Flughafens aus. Etliche Flugzeuge mussten am Boden bleiben, im Anflug befindliche mussten umgeleitet oder zu ihren Startflughäfen zurück geschickt werden.

Mit 58 Minuten Totalausfall hält ab sofort Suvarnabhumi den (traurigen) Weltrekord bei einem Stromausfall auf der Welt. Immerhin es hätte auch länger dauern können.

Ich frage mich, wer denn da geplant und noch entscheidender die Bauarbeiten durchgeführt hat. Und wo da überall in die eigene Tasche "gebaut" wurde. Und hat das niemand mal alles getestet?
In Berlin kann das nicht mehr passieren, oder?

Davon abgesehen sollte sich jeder Reisende der bis August in Bangkok landet eh auf Verspätungen einstellen. Die östliche Landebahn muss nach ca. 5 Jahren Betrieb erneuert werden. Somit sind einige Ehrenrunden über Bangkok vorprogrammiert. 30 - 60 Minuten Verspätung sind z.Z. normal.

Willkommen in Thailand ;-))

PS: Thailand ist das Land des Lächelns. Keep smiling too...
PPS: Auf  http://www.suvarnabhumiairport.com lese ich gerade noch die Meldung:
Sorry for the inconvenience. Suvarnabhumi Airport will cancel the Airport Express Bus Service with effect from 1st June 2012.
Bleibt also nur noch das Taxi und der Airport Rail Link (plus Taxi) um in die City zu kommen.
Weiter so...

1 Kommentar:

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)