2. Juni 2012

Geldentwertung in Thailand - Euro/Baht Wechselkurs auf Tiefflug

Lange her sind die Zeiten als der US-Dollar auf 1,60 Euro und der Baht bei 53 für 1 Euro stand. Mitte 2008 war das. Wohl dem der damals sein Geld auf ein thailändisches Konto transferierte. Selbst nach ein paar Auf und Ab´s stand der Baht Ende 2009 immer noch bei 50 Baht für einen Euro. Danach ging es nur noch bergab mit einem kleinen Zwischenhoch Anfang 2011.
Die folgende Grafik über 5 Jahre veranschaulicht dies:
Was das für einen Europäer bedeutet, der seine Geldanlage, sein Einkommen oder seine Rente auf Eurobasis bezieht, kann sich jeder, auch ohne Bankerausbildung, ausmahlen. Ich bin auch kein Banker, aber ich und viele andere Freunde und Bekannte, die auch hier dauerhaft leben, spüren diesen Kursverlust sehr deutlich. Doch damit nicht genug. Auch in Thailand gibt es eine Inflation. Die Preise für Energie, Dienstleistungen und Lebensmittel steigen auch so jeden Monat um ca. 3%. Berücksichtigt man all diese Faktoren ist Thailand schon seit einiger Zeit kein "günstiges" Land mehr. Zumindest wenn man hier dauerhaft lebt oder "Überwintert".
Der Tourist oder auch die besonders begüterten Pensionäre wird das nicht sonderlich stören. Für die ist es immer noch günstig in Thailand.
Aber die Mehrheit hat sich aus Europa verabschiedet um ein besseres Leben mit einem relativ geringem Einkommen zu führen. Diese Rechnung geht nun langsam aber sicher nicht mehr auf. Wenn der Wechselkurs so bleibt oder noch weiter in den Keller geht.
Wie der Euro/Baht Wechselkurs zustande kommt ist zumindest für mich (obwohl ich da nicht alleine stehe) nicht so recht nachvollziehbar. Eine Anlehnung an den Euro/Dollar Wechselkurs ist aber nicht ganz von der Hand zu weisen. Siehe die Grafik oben für das vergangene Jahr.
Warum der Euro/Dollar Wechselkurs abrutscht muss ich sicherlich keinem sagen. Bleibt abzuwarten was Mitte Juni mit Griechenland nach der Wahl passiert. Und im Zweifel mit Spanien, Italien und Frankreich.

Kommentare:

  1. Hallo Jo, kann es sein, dass momentan der absolute Tiefpunkt erreicht ist? Laut deiner Wechselkurstabelle bekomme ich derzeit für 1€ gerade mal 36,95 Baht. Kann mich nicht erinnern, dass der Kurs schon mal so weit unten war. Das wird mir jetzt aber langsam echt zu blöde. Ich wollte mir eigentlich in Thailand ´ne Hängematte kaufen und meine *Rente* genießen, aber wenn das so weiter geht, muss ich ja fast wieder anfangen zu arbeiten, und da habe ich keinen Bock drauf. Da suche ich mir doch lieber ´ne schattige Palme auf den Philippinen. Oder was meinst du?
    VLG Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandy,
      wenn ich das voraus sehen könnte würde ich in Devisen machen und mir das Geld, das über den Wechselkurs verloren geht wieder holen. Kann ich aber nicht. Andere Farangs hier, die das versuchten, übrigens auch nicht. Solange die Finanzkrise in EU anhält und Thailand den Baht künstlich hochhält wird sich auch nicht viel ändern.
      Auf den Philippinen oder anderen Ländern hier in SOA sieht das nicht viel anders aus. Wenn auch weniger ausgeprägt. Wenn Preis/Leistung nicht mehr stimmen ziehen wir halt weiter...
      VlG Jo

      Löschen
  2. Genau! Und selbst wenn wir bis zum
    Lebensende nichts Dauerhaftes finden,
    dann haben wir zumindest irgendwann
    die ganze Welt gesehen. ;)
    Naja, egal wie der Kurs sich entwickelt
    ...verhungern werden wir wohl nicht!
    Gibt´s auf Samui eigentlich einen Laden
    für Angelzubehör??

    :))

    LGS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandy,
      es wird sich schon was finden. Aber erst mal abwarten und Tee trinken.
      Angelzubehör?? Da gibt es bestimmt mehr als einen Laden.
      Ich sehe hier reichlich Thais mit professionellen Angeln rumfahren. Wer angelt denn?
      LG
      Jo

      Löschen
    2. Hi Jo,
      ...na ich natürlich! :))
      Ich nehme die Fische auch selber aus.
      Und wenn du aus deiner Küche einen
      Salz & Pfeffer-Streuer mitbringst und vielleicht noch eine Limette, dann
      grillen wir meine Fänge direkt am Strand.
      Ich sag doch: "Verhungern werden wir nicht!"
      :))
      Viele liebe Grüße
      Sandy

      Löschen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)