31. Juli 2013

Koh Samui interrupted

Es grenzt schon an ein Wunder, nein es IST ein Wunder, dass ich ganze 2 Jahre und 9 Monate warten musste um diese Fotos hier machen zu können. Heute war es soweit. Aber der Reihe nach.
Wer schon mal in Thailand war (SOA allgemein) kennt die, zumindest für uns Europäer, chaotische Verkabelung der Strom-, Fernseh- und Internetnetze.
Auf den letzten Metern zum Haus wird mit besonders viel Fantasie bei der Luft- und Bodenverkabelung gearbeitet. Entweder man kann sich erhängen oder böse ins stolpern geraten. Bei den letzten Metern meiner Internetleitung hatten sich damals die netten "Techniker" von TOT für die bodennahe Verlegung entschieden.
Heute vormittag war dann mal wieder der "Rasenmähermann" vor Ort um unsere alles andere als englische Rasen zu stutzen. Das geschieht mit einer Art Sense, allerdings oben mit Benzinmotor und unten Rotorblättern. Die schneiden nicht nur das Gras sondern schleudern auch alles was da so rumliegt mit enormer Beschleunigung durch die Gegend. Anscheinend war es heute ein neuer Mann, denn er war doch glatt in knapp 3 Stunden durch das gesamte Gelände gesenst. Sein Vorgänger hat dafür manchmal 3 Tage benötigt.
Ich dachte mir noch, gut so, denn 3 Tage das Geknatter von dem natürlich sehr lauten Motor zu hören ist nicht gerade Balsam für die Nerven. Allerdings kam schnell die Ernüchterung, als ich den PC einschaltete und feststellen musste, dass die Internetleitung tot war. Ich habe keine Sekunde an den Internetprovider gedacht sondern bin gleich hinter das Haus und wurde auch schnell fündig, wie man sieht.


Naja, erst mal das übliche Prozedere und den Juniorvermieter angerufen, der spricht wenigstens ein bisschen Englisch, und Ihm mein Leid geschildert. Ja, ja danke, ich rufe zurück. Aha, der hat keinen Bock, das kann also dauern. Also Werkzeug raus gesucht, ein Stück Kabel, 2-adrig weil 2 Drähte durchtrennt waren, Lüsterklemmen und nach genauerer Begutachtung der zerrissenen Leitung die richtigen Drähte zusammen geflickt. Nicht schön und bestimmt nicht langlebig aber bis jemand kommt und das Kabel ersetzt wird es schon halten.

PS: Ein Foto meiner "Arbeit" konnte ich dann leider nicht mehr machen, da es kurz darauf angefangen hat zu regnen und bisher nicht aufgehört hat...
PPS: Zurückgerufen hat der Kerl bis jetzt nicht...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)