3. Februar 2013

Erzähl`s deim Friseur


Heute war es mal wieder soweit. Die Haare nerven und es ist viel zu warm unter der Haarpracht. Und das in der "kühlen" Jahreszeit auf Samui. Ich habe natürlich einen Friseur meines Vertrauens, genauer gesagt 2 Läden die direkt neben einander liegen und auch zusammenarbeiten. Siehe Samuikarte Foodmarket (oder was davon übrig bleiben wird)
Ich unterscheide 3 Arten von Friseurläden auf Samui:

  • In den den bestehenden und wohl zukünftigen Shoppingmalls (Lotus, Big C ...)
  • In Reihenunits oder anderen festen Häusern
  • und zu guter letzt die "Strassenläden" mit Ventilator und offen zur Strasse

Letztere Kategorie ist, seit dem ich hier bin, meine Wahl. Man ist "mittendrin" im Leben, das Radio spielt die neuesten Thaihits... Hier kann ich mich so richtig entspannen.
Ich mag es ja eher ruhig. Aber das folgende Programm und das erwähnte drumherum gehören für mich einfach zusammen.
So gehts:

  • Seinen Wunsch bez. Haarschnitt äussern, same style, short but not too short reicht vollkommen
  • Zuerst werden die Ecken und kanten mit dem Langhaarschneider in Form gebracht und die Seiten gekürzt. Sprich von den Schläfen über die Ohren bis zum Nacken.
  • Nun ein wenig Wasser aus der Sprühflasche um dann wird mit der Schere das Haupthaar zu kürzen und dann mit der "Sägezahnschere" in Form zu bringen
  • Das sieht schon mal gut aus, aber es gibt immer etwas nachzubessern. 
  • Dann wird man mit Pinsel und Föhn von den Häärchen befreit und Final frisiert
  • Der Umhang und das Handtuch werden entfernt und man findet sich auf einmal in der Horizontalen. Na ja fast
  • Jetzt sind die Augenbrauen, die Nase und die Ohren dran. Da wachsen ja manchmal mehr Haare als auf dem Kopf. 
  • Nachdem wieder alle Häärchen entfernt wurden wird das Gesicht mit einem kühlenden Gel massiert, mit einem eiskaltem Lappen erfreut und mit einem Erfrischungstuch beruhigt
  • Der krönende Abschluss ist die Nacken-, Schulter-, Arm-, Hand- und Kopfmassage. In der Reihenfolge.
  • Jetzt heisst es nur noch die Augen wieder aufmachen und sich wie neugeboren zu fühlen

Bezahlen sollte man denn auch noch. 150 Baht sind für diesen Service mehr als angemessen. Ich gebe immer noch ein sattes Trinkgeld.
Bleibt zu erwähnen das eine Rasur, die mindestens solange dauert wie das Haare schneiden, auch sehr zu empfehlen ist. Sei es um so glatt rasiert zu sein wie nie zuvor oder seinen Vollbart in Form bringen zu lassen.

Kommentare:

  1. ääääähh! Dir wachsen Haare aus der Nase
    und aus den Ohren??? iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jo,
    da haste Recht, man muss nicht auf jeden Sch... antworten. :o)
    Du bist aber nicht sauer, oder? War doch nicht ernst gemeint.
    In Wirklichkeit bin ich sogar Spezialistin für Nasenhaare! Mein
    Opi hat sich mit seinen über 90 Jahren immer standhaft gegen
    "neumodischen Kram" wie Nasenhaar-Rasierer gewehrt. Und
    ich musste ihm dann immer mit der Nagelschere die Haare aus
    der Nase schnibbeln. Also will sagen, ich bin ein Mensch, nichts
    menschliches ist mir fremd. Und der Kommentar oben, war nur
    ein Späßle! Du bist nicht iiiii!!!! You are a good looking man! ;)
    Wieder Freunde? :) Nimm uns mal mit zu deinem Spa-Figaro.
    Wenn die auch bei Frauen mit langen Haaren die Spitzen gut
    schneiden, hätte ich da auch gerne so ein Rundum-Verwöhn-
    Programm. Da muss ich mir aber nicht die Schuhe ausziehen,
    bevor ich den Laden betrete, oder? Sonst latsche ich noch in
    deine Nasenhaare. ;o)))
    LGS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :0))) Hier in Thailand heisst es You are a handsome man oder auch You are a sexy man ;-)) Nun ja, mit beidem kann ich nicht dienen. Nein ernsthaft. Ist halt so mit den Haaren. Spitzen schneiden können die. Dein Mann du du werdet eure helle Freude daran haben. Falls bis dahin nicht alles abgerissen und neu bebaut ist.
      LG Jo

      Löschen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)