25. April 2013

Ein Visum für Thailand und Kambodscha Teil 2


Wie schon in Teil 1 geschrieben klingt das mit dem ACMECS Single Visa für Thailand und Kambodscha erstmal gut. Aber schauen wir uns zunächst die auch weiterhin bestehenden VISA-Bestimmungen für Touristen beider Länder einmal näher an. In Teil 1 sind zwar die Links zu den Botschaften und Konsulaten mit den detaillierten Beschreibungen enthalten und hier kann man eine Zusammenfassung der thailändischen Visa lesen. Trotzdem hier nochmal die Kurzform.

Thailand:

Einreise ohne VisumGültigkeitAufenthaltKosten
Flughafen30 Tage./.
Landweg15 Tage./.

Touristen VisumGültigkeitAufenthaltKosten
Single Entry90 Tage60 Tage30 Euro
Double Entry180 Tageje 60 Tage60 Euro
Triple Entry180 Tageje 60 Tage90 Euro

Ohne Visum können die Bürger der in dieser Liste aufgeführten Staaten einreisen. Für Staaten, die nicht in dieser Liste aufgeführt sind, gelten andere Regeln. Diese sind bei der thailändischen Boschaft zu erfragen.

Das Touristenvisum kann bei den Konsulaten und der Botschaft im Heimatland beantragt werden. In den Nachbarländern von Thailand wird in der Regel nur ein Touristenvisum mit Single Entry ausgestellt.

Kambodscha:

Touristen VisumGültigkeitAufenthaltKosten
Bei Einreise3 Monate30 Tage20 USD
Botschaft, Konsulat3 Monate30 Tage30 Euro

Für die Einreise nach Kambodscha wird immer ein Visum (Single Entry) benötigt. Das kann man auch direkt an der Grenze oder auf den internationalen Flughäfen in Phnom Penh oder Siam Reap beantragen. Man benötigt ausser dem Reisepass, das Antragsformular, ein Passfoto und 20 USD in Bar. An den Grenzübergängen von Thailand nach Kambodscha werden dreister Weise 1000 Baht (z.Z. ca. 28 USD) verlangt.

ACMECS Visum:

Das ACMECS Visum kann nur im Heimatland bei einer der Botschaften vonThailand oder Kambodscha (in Deutschland auch das General Konsulat in Frankfurt) beantragt werden.
Das bedeutet im Zweifelsfall alles auf dem Postweg zu erledigen.
Für diese Visum gibt es von thailändischer und kamboschanischer Seite jeweils ein eigenes Antragsformular. Bezahlt werden die Visagebühren, die bei der antragsbearbeitenden Botschaft gelten. Also entweder die für Thailand oder Kambodscha. Reist man dann in das andere Land ein sind die üblichen Visagebühren an der Grenze oder dem Flughafen zu zahlen!!!
Die antragsbearbeitende Botschaft gibt den Antrag zur Partnerbotschaft zur Bearbeitung weiter.
Das kann natürlich alles etwas dauern. Die thailändische Botschaft schreibt etwas von 4 - 6 Wochen, die kambodschanische Botschaft schreibt von erheblicher (in einem anderem Schreiben von ca. 3 Monaten) Bearbeitungszeit.

Also was bringt das dem Reisenden? Wahrscheinlich steht er genauso wie alle anderen in der langen Schlange bei der jeweiligen Immigration und passendes Geld muss er auch noch haben.
Dazu braucht es kein ACMECS.

Wer zum Beispiel länger als 30 Tage an einem Stück  in Thailand urlauben will und dann nochmal ein bisschen Kultur in Siam Reap (Angkor Wat) und Trubel in Phnom Penh erleben will, holt sich einfach ein Touristenvisum für Thailand. An der Grenze oder einem Flughafen in Kambodscha füllt man den Visumsantrag aus, legt ein Passbild (sollte man eh dabei haben) bei und die 20 USD und gut ist. An den Landgrenzen von Thailand nach Kambodscha gibt es auch genügend "Schlepper", die übernehmen den lästigen Formularkram für einen incl. Gepäck schleppen für so ca. 5 USD.

Alle anderen Reisemöglichkeiten kann jeder für sich anhand der obigen Tabellen zusammen stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)