19. November 2013

Hausbesuch der etwas anderen Art


Ich sitze heute Nachmittag an meinem Computer und überlege wie ich eine neue Werbung auf dieser Seite unterbringe (s.u. auf der Seite) Von hier aus bekomme ich auch mit wer hier rein oder raus fährt.
Ein schwarzer Pickup kommt auf einmal rückwärts!!! an meinem Haus vorbei, jemand da drin sieht mich, und hält an. Ich denke mir nichts dabei, auch nicht als es hupt. Türen werden geöffnet und zu geschlagen und ich höre ein "HELLO". Also schaue ich nach in dem ich auf die Terrasse raus gehe.

Ich sehe 4 Männer, einer davon auf der Treppe, so das man sich sehen kann. Und was mir gleich auffällt sind die, wie ich richtig vermutete, Dienstausweise um den Hals. Also Beamte, die aber erstmal auf der Treppe halt machten, da die Terrasse zur Wohnung zählt in die man hier nicht ohne besonderen Grund rein marschieren darf. Auch nicht die Polizei.
Ok, ein zweiter Beamter schliesst sich dem ersten an und steht auf der Treppe, die anderen schauen sich nach den anderen Häusern um.

1. Beamter: Hello, we are from the Immigration. We want to see your Passport.
Ich: Hello. Please come in take a seat.

Er schaut etwas verwundert. Anscheinend werden die immer auf der Treppe oder sonstwie abgefertigt.
Egal er kommt hoch und gibt mir die Hand und fragt

1. Beamter: Where are you from.
Ich: Germany.
1. Beamter: Oh, von Deutschland. Hallo, guten Tag. Wie geht es?
Ich: Danke gut.. I look for my Passport, please wait.

Ich hole meinen fast neuen Pass aus dem Safe und gehe wieder auf die Terrasse, wo es sich mittlerweile auch der 2. Beamte (hat etwas länger mit der Treppe gedauert, da ein klein bisschen beleibt) gemütlich gemacht hat.

Ich: My Passport.

Er schaut rein und sagt: Oh Retirement Visa. Good. Und gibt den Pass dem 2. Beamten.

1. Beamter: Do you live alone?
Ich: No. Ich have a Thailady.
1. Beamter: One or two or...?
Ich: I have one since 5 years.
1. Beamter: Oooh, where is she from?
Ich: From XXX
1. Beamter: She works ???
Ich: Yes, sure.
1. Beamter: Aah ok. Do you know this Lady. She is from (habe ich nicht verstanden)

Er hält mir ein iPhone mit einen Bild einer Farangfrau und einem Thaimann hin.

Ich: No. I dont know this Lady. Here she no stay.
1. Beamter: Ok. Thank you very much.

Meinem Pass habe ich mittlerweile wieder und die Herren gehen. Und wie sollte es anders sein kommt in diesem Moment meine Holde vor gefahren. Irgendwie hat sie ein Näschen für spannende Sachen.

Die anderen Häuser wurden dann auch noch kontrolliert, sofern die Terrassentür offen war und somit irgendjemand zu Hause war. Mein Nachbar zur Rechten war zwar zu Hause hatte aber die Tür zu gemacht und bekam somit von der ganzen Aktion nichts mit.
Wie auch immer alle waren "sauber".

Solche Kontrollen sind nach Pattaya und Phuket auch hier auf Koh Samui seit einigen Wochen an der Tagesordnung. Ohne gültige Aufenthaltserlaubnis (Visum) hält man sich nunmal illegal in Thailand auf. Eine Geldstrafe ist dann sicher, evtl. auch Gefängnis incl. Abschiebung und ein "Persona non Grata" Eintrag im Pass. Dann heisst es "Goodbye Thailand".

Kommentare:

  1. Bei dir geschehen ja spannende Sachen. :-) Schöne Grüße von Panglao.

    Axel

    AntwortenLöschen
  2. Du hast eine sehr interessante Homepage gestaltet. Ich danke dir für deine arbeit. Meine Frau und ich waren 2013 und 2014, jeweils im März, auf Samui. Da wir Wiederholungstäter sind kommen wir im April 2015 auch wieder. Danach ist der Umzug nach Samui geplant.
    Gruß Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Thomas
      Vielen Dank für die Blumen ... Dann schon mal viel Spass für den nächsten Urlaub auf Samui.
      Gruss Jo

      Löschen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://www.living-samui.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)